Erlebnispädagogik

"Man sollte Kindern lehren, bei Nacht allein unter freiem Himmel zu schlafen,
in einem Kahn auf das offene Meer hinauszurudern.

 

Man sollte lehren, Luftschlösser statt Eigenheime zu erträumen,

nirgendwo sonst als nur im Leben zu Hause zu sein

und in sich selbst Geborgenheit zu finden."

 

In der Erlebnispädagogik stehen das Erleben von Gemeinschaft, Natur und Abenteuer im Vordergrund. Dabei geht es nicht um das Anhäufen von Erlebnissen im Sinne von Spaß und Fun, sondern um die Fähigkeit des Erlebens in Verbindung mit Kontakt und Umgang mit den Pferden.

 

In der Erlebnispädagogik entdeckt jeder Einzelne ohne Leistungsdruck im Umgang mit Herausforderungen neue Interessen, Fähigkeiten und Talente. Als Teil einer Gruppengemeinschaft erfährt er Anerkennung und Selbstbestätigung beim Lösen von Aufgaben, die nur gemeinsam und mit gegenseitiger Hilfestellung gelöst werden können. Durch die anschließende Reflexion des Erlebten werden zahlreiche bewusste Lebenserfahrungen ermöglicht. Gelingt der Transfer in den Alltag, so wird jeder in seinen persönlichen Ressourcen und in seiner Weiterentwicklung gefördert.

Die Angebote hierfür sind im ständigen Wechsel:

Trekkingtag, Indianertag, Ritterspiele, Elfenlager... und vieles mehr.

 

Bitte beachten Sie unter Termine die Angebote hierfür.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Menschen Perde Natur